Vita
Roger Graham Hargrave
Violinmaker (Geigenbauer)
19-01-1948 Geboren in Leeds, England


Mitglied: Entante Internationale Des Maitres Luithiers Et Archetiers D'Art.
(Internationale Veerinigung der Geigenbau und Bogenbaumacher-Meister). EILA.
British Violin Makers Association. BVMA.
Violin Society of America. VSA.
Verband Deutscher Geigen und Bogenbaumeister VDG.

Roger Hargrave wurde 1948 in Leeds/England geboren. Er studierte Kunst und Kunstgeschichte. Diese Fächer unterrichtete er für einige Zeit in staatlichen englischen Schulen. In den siebziger Jahren baute er Cemballos, bevor er als Geigenbauer an die Geigenbauschule in Newark/England ging. Von der Newark Geigenbauschule führte ihn sein Weg nach London, wo er als Restaurator von feinen italienischen Instrumenten in der Werkstatt von H. E. Hill & Sons areitete.

1981 wurde Roger Hargrave als Manager der Geigenbauwerkstatt Machold nach Bremen/Deutschland berufen. Bei dieser Firma, war er verantwortlich für die Zusammenstellung und Leitung eines der besten und weltweit bekanntesten Teams zur Restauration von Streichinstrumenten.

1986 gründete Hargrave seine eigene Firma. Seine Spezialisierung liegt seitdem im detailierten Nachbau, sowie dem Bau moderner Instrumente, inspiriert von der klasischen italienischen Tradition. Seit Jahren ist er nun schon bekannt als einer der weltbesten Nachahmer von weltberuehmten Instrumenten. Seine Intrumente werden von leitenden profesionellen Musikern gespielt, einschließlich vieler Konzertmeister und weltberühmter Solisten. Er hat viele Preise für seine Instrumente gewonnen. Einschliesslich einer Goldmedallie von der Internationalen Triennale in Cremona, Italien. Seit Mitte der achziger Jahre ist er ausserdem ein häufig anzutreffendes Jurymitglied bei vielen internationalen Wettbewerben.

Hargave's Arbeit als Restaurator von Fein-Instrumenten hat ihm einen einzigartigen Einblick in deren Geheimnisse und außergwöhnlichen Bauweisen gegeben. Er hat zahlreiche Bücher und Artikel veröffentlicht, welche hauptsächtlich von den Arbeitsbedingungen der klassischen Cremonsen Geigenbauer handeln. Seit mehr als fünfundzwanzig Jahren ist er ein mitwirkender Autor der Fachzeitschrift "Strad" , für welche er außerdem die bekannten „poster series" produzierte. In 1994 engagierte sich Hargrave bei der Planung einer Ausstellung des Cremonse Bauer Giuseppe Guarneri del Gesu in dem "Metropolitan Museum of Art" in New York. Diese Austellung bewirkte die Veröffentlichung von zwei Bänden über Guarneri del Gesu und seine Instrummente in 1998. Die Bücher sind ausgestattet mit technischen und erklärenden Zeichnungen von Hargrave, welche zusammen mit den enthaltenen Abhandlungen die Entwicklung des Stils von Guarneri del Gesu, und dessen Arbeitsmethoden als einem wichtigen Teil seiner entgültigen Arbeit zeigen.

Seit langem ist Hargrave als Leiter der Konstruktion von klassischen Cremonsen Violinen bekannt. Er ist als Dozent bei internationalen Geigenbau-Kongressen gefragt. Momentan schreibt er an einer umfassenden, und in seiner Art umstrittenden Arbeit über die Cremonese Geigenbauschule. Neben seiner akademischen Arbeit baut Roger Hargrave jährlich um die zehn Intrumente, in denen baroque Instrumente einen wichtigen Anteil ausmachen. Leider hat Hargrave dabei keine Zeit mehr für Restaurationsarbeiten.

_______________________________________________________________________________________________________

Sprache

Datenschutz

Diese Seiten befinden sich noch im Aufbau. Fehlende Bilder und Einträge werden in Kürze nachgepflegt.
Geigenbaumeister Roger Graham Hargrave, Entenfang 18, 28790 Schwanewede; Tel.:04209/2591 Fax 04209/2591
Alle Markennamen, Logos, Programme und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.
Ansonsten liegt das Urheberrecht bei Geigenbaumeister Roger Graham Hargrave © 2006 - 2008